Biogartenmesse in Wiesbaden

Eine große rosa Blüte.

Riesendahlie. Foto: Clia

Die Biogartenmesse in Wiesbaden war klein und fein. Rund 50 Aussteller hatten ihre Stände in Apothekergarten und Orangerie Aukamm aufgebaut. Alles Kleinbetriebe aus Gartenbau und Handwerk. Da musste ich natürlich hin.

Bärbel vom Wiesbadener Lifestyle-Blog Farbenfreundin hat mich beim Messebummel begleitet. Sie hatte bei meinem Gewinnspiel in der vergangenen Woche zwei Eintrittskarten gewonnen. Weiterlesen

Batya-Barbara Simon, Landschaftsplanerin und Veranstalterin der Biogartenmesse

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Batya-Barbara Simon. Foto: Biogartenmesse

„Ich wünsche mir, dass viel mehr Menschen ihre privaten Gärten ökologisch sinnvoll bewirtschaften,“ sagt Batya-Barbara Simon. „Im Hausgarten ist „bio“ ganz einfach umzusetzen.“ Doch das alte überlieferte Wissen ist verloren gegegangen. Im Zuge der Industrialisierung im 20. Jahrhundert fand die chemische Industrie Eingang in die Gärten.“Meine Eltern haben ihre Gärtnerei bei Fulda konventionell bewirtschaftet,“ erzählt die gelernte Floristin. „Da kamen Stickstoff und Pflanzenschutzmittel zum Einsatz. Die Eltern wollten der Natur nicht schaden. Sie wussten es einfach nicht besser.“ „Meine Großmutter hat ihre Felder geliebt und auch mit solchen Mitteln gearbeitet,“ erinnere ich mich. „Oma hat professionell Erdbeeren angebaut und wollte ganz sicher nur das Beste.“ Weiterlesen