Sigrid Schellhaas, Heilpraktikerin, Gesundheitspolitikerin und Gründerin des Frauengesundheitszentrums Sirona

Poträt.

Sigrid Schellhaas. Foto: Cornelia Renson

Dieser Text ist umgezogen. Bitte lest das Porträt von Sigrid Schellhaas auf meinem Blog Worte für Alle.

Bettina Gies, Geografin, Kulturökologin und Geschichtenerzählerin

Porträt Bettina Gies.

Bettina Gies. Foto: Schola Rheni

„Wir bespielen mit Hildegard von Bingens „Tanz der Kräfte“ den gesamten Raum der Wallfahrtskirche in Eibingen. Der Zuschauer soll das Gefühl haben, selbst Teil des Geschehens zu sein.“ Bettina Gies, Spielleiterin der Schola Rheni, steht zwischen Kisten mit frisch geernteten Äpfeln in ihrer Wiesbadener Wohnung und kocht uns erstmal einen schönen heißen Tee. Ich fröstle, denn ich habe mich von der Sonne täuschen lassen und bin zu sommerlich angezogen. Dann machen wir es uns im Wohnzimmer gemütlich. Die Gastgeberin borgt mir eine warme Decke und erklärt mir das Mysterienspiel, seine Entstehung und ihren eigenen Weg zum Spiel.

Weiterlesen

Biogartenmesse in Wiesbaden

Eine große rosa Blüte.

Riesendahlie. Foto: Clia

Die Biogartenmesse in Wiesbaden war klein und fein. Rund 50 Aussteller hatten ihre Stände in Apothekergarten und Orangerie Aukamm aufgebaut. Alles Kleinbetriebe aus Gartenbau und Handwerk. Da musste ich natürlich hin.

Bärbel vom Wiesbadener Lifestyle-Blog Farbenfreundin hat mich beim Messebummel begleitet. Sie hatte bei meinem Gewinnspiel in der vergangenen Woche zwei Eintrittskarten gewonnen. Weiterlesen

Batya-Barbara Simon, Landschaftsplanerin und Veranstalterin der Biogartenmesse

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Batya-Barbara Simon. Foto: Biogartenmesse

„Ich wünsche mir, dass viel mehr Menschen ihre privaten Gärten ökologisch sinnvoll bewirtschaften,“ sagt Batya-Barbara Simon. „Im Hausgarten ist „bio“ ganz einfach umzusetzen.“ Doch das alte überlieferte Wissen ist verloren gegegangen. Im Zuge der Industrialisierung im 20. Jahrhundert fand die chemische Industrie Eingang in die Gärten.“Meine Eltern haben ihre Gärtnerei bei Fulda konventionell bewirtschaftet,“ erzählt die gelernte Floristin. „Da kamen Stickstoff und Pflanzenschutzmittel zum Einsatz. Die Eltern wollten der Natur nicht schaden. Sie wussten es einfach nicht besser.“ „Meine Großmutter hat ihre Felder geliebt und auch mit solchen Mitteln gearbeitet,“ erinnere ich mich. „Oma hat professionell Erdbeeren angebaut und wollte ganz sicher nur das Beste.“ Weiterlesen

Unbekannte Orte – die Atrium Galerie Wiesbaden

Blick in den Raum. Vom Balkon im ersten Stock.

Blick in die Atrium Galerie Wiesbaden. Foto: Clia

„Kunst privat!“ war der Titel einer Gemeinschaftssausstellung der hessischen Adelsfamilien Wirtschaft. Wer also hoffte, ein Blick in Burgen und Schlösser Villen und Landhäuser werfen zu können, wurde enttäuscht. Statt dessen öffneten 34 Unternehmen ihre Türen. Ich hatte die Veranstaltung zu spät entdeckt und konnte nicht mehr frei wählen, wo ich hin wollte. Die Aussteller hatten die Besucherzahlen begrenzt.

Und das war mein Glück, denn auf diese Weise entdeckte ich die Atrium Galerie der SV Sparkassen Versicherung. Diese Galerie ist sozusagen bei mir um´s Eck, gegenüber der Reisinger Anlage und zwei Minuten vom Wiesbadener Bahnhof entfernt. Drei talentierte junge Künstlerinnen lernte ich bei der Gelegenheit auch noch kennen. Alle drei hatten das Arbeitsstipendium für Bildende Kunst gewonnen, das die Versicherung jedes Jahr vergibt. Die Führungen bei „Kunst privat!“ waren gleichzeitig die Finissage ihrer Ausstellung. Weiterlesen

Frisch vom Wochenmarkt: Dill-Radieschen

Eine Schale mit Dill-Radieschen.

Dill-Radieschen. Foto: Clia

Das heimische Gemüseangebot ist im Moment hauptsächlich grün. Salat, Kräuter, Spargel, Kohlrabi, Mangold und Spinat gibt es frisch auf dem Wochenmarkt. Vermutlich haben mich deshalb die Radieschen in dieser Woche besonders angelacht. Und weil ich vor kurzem etwas über sautierte Radieschen gelesen hab (und die kleinen scharfen Wurzeln bisher nur roh kannte) habe ich sie probeweise mal in Olivenöl gebraten. Boah, ist das lecker!!! Weiterlesen

Wiesbadener Grüne Soße

Ein teller mit Kartoffeln und gehackten Kräutern.

Wiesbadener Grüne Soße. Foto: Clia

Das Rezept für die Grüne Soße ist „umgezogen“. Ihr findet es jetzt hier, auf meinem Blog Maitri Art.

Lesehunger-square-sDieses Rezept hatte ich für Shermin Arifs bibliophil-kulinarisches Event Lesehunger! im Blog Magischer Kessel aufgeschrieben.