Rosen für die Seele

Ein Strauß pinfarbener Pfingstrosen.

Pfingstrosen. Foto: Clia

Pfingstrosen sind meine Lieblingsblumen. Und das ist fatal, denn die üppigen Büsche tragen nur ungefähr vier Wochen im Jahr ihre großen, vollen Blüten. Ich liebe sie in allen Farben. Unschuldig in Weiß, schüchtern in Rosa, kokett in Pink und glutvoll in Rot. 

Als kleines Mädchen bekam ich jedes Jahr dunkelrote Pfingstrosen zum Geburtstag. Meine Tante schnitt sie in ihrem Garten und brachte sie mir zu meinem Fest. Heute kaufe ich die Rosen jeden Sommer auf dem Wochenmarkt.

Zwischen den jährlichen Blüteperioden hilft mir Rosenöl über die pfingstrosenlose Zeit. Nur wenige Tropfen Aromaöl in eine Duftlampe und die Wohnung erinnert an ein Rosenfeld. Fürs Badewasser ist Rosenöl ebenfalls gut geeignet.

Rezept für ein Rosen-Ölbad

Das wird gebraucht:

einige Tropfen Rosenöl

2-3 Esslöffel Mandelöl

2 Tassen Salz aus dem Toten Meer

1 Schüssel zum Mischen

So gehts:

Zunächst gieße ich das Mandelöl in die Schüssel, tropfe das Rosenöl dazu und vermische die beiden Öle. Das ist wichtig, weil man für den Einsatz von ätherischen Ölen einen Emulgator braucht. Dann schütte ich das Salz in die Schüssel und mische es mit dem Öl. Diese Salz-Öl-Mischung verteile ich dann im Badewasser.

Wenn ich mal nicht alle Zutaten im Bad habe, gehe ich in die Küche und ersetze das Mandel- durch Olivenöl. Oder verwende statt Salz aus dem Toten Meer einfaches Kochsalz. Und an Tagen an denen mir alles zuviel ist, weil ich völlig überarbeitet oder müde bin, gebe ich einfach einen Schuß Bademilch mit Rosenduft ins Wasser.

In ihrem Buch Himmlische Düfte empfiehlt die Heilpraktikerin Susanne Fischer-Rizzi, eine der Pionierinnen der Aromatherapie in Deutschland, Rosenduft bei Kummer, Enttäuschung und Traurigkeit.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Rosen für die Seele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s