Selleriesuppe

Mehrere Knollen Sellerie

Sellerieknollen auf dem Wiesbadener Wochenmarkt. Foto: Clia

Im Moment koche ich fast jeden Abend Suppe. Das geht schnell, schmeckt und wärmt. Ich nehme einfach, was ich im Kühlschrank habe. Heute war´s Sellerie. Weil ich Sellerie allein zu deftig finde, hab ich ihn mit Kartoffeln und Möhren gemischt.

Zutaten

1 mittelgroße Sellerieknolle

4 große Kartoffeln

2 mittelgroße Möhren

1 mittelgroße Zwiebel

Olivenöl

Würzsalz

1 Liter Wasser

wer mag: 1 Paar Wienerle

Zubereitung

Ich schneide das Gemüse in Stücke, hacke ich die Zwiebel und erhitze das Wasser. Dann dünste ich die Zwiebel im Öl glasig, gebe die Gemüsestücke dazu und fülle das Ganze so weit mit kochendem Wasser auf, bis das Gemüse bedeckt ist. Nach ungefähr 20 Minuten Kochzeit, sind die Gemüsestücke gar. Dann püriere ich sie und schmecke mit Salz ab.

An Tagen, an denen ich Lust auf Fleisch habe, schnibbele ich noch Würstchen in den Teller.

Suppenreste friere ich ein, für Tage an denen ich keine Zeit oder Lust zum Kochen habe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s